ASKÖ - Der Verein stellt sich vor

Der Vorstand

Obmann

Günther Steger

       guenther.steger@gmx.at

Obmannstellvertreter

Valentina Wagner

         valentina_wagner@gmx.at

Kassier

Daniel Falk

 

Rechnungsprüfer

 

Vereins Daten

Vereinsadresse:
Lazarettgasse 34
8010 Graz

Seit 2012 ist der ASKÖ Aikido Klub Graz Mitglied des Mutokukai Europa.

Bankverbindung

 

Name: Askö Aikido Klub Graz
IBAN
AT23 1400 0860 1090 7774
BICBAWAATWW

Mitgliedsbeiträge (pro Monat)

Monatlicher Beitrag: auf Anfrage.

Ermäßigung für Studenten, nicht Berufstätige
und Spezialfälle möglich.

 

Kindertraining: Semesterbeitrag auf Anfrage.

Geschwisterrabatt möglich.

Die Bedeutung unseres Vereinslogos

Der KREIS - Der Kreis ist ein Symbol für Ganzheit, kein Anfang und Ende, für Gleichgewicht, Harmonie, Ausgewogenheit und Kosmos. Es scheint eine Ordnung zu sein, die sich immer wieder als Idealform bildet. Eine der einfachsten und gleichzeitig für den Menschen sehr bedeutenden Ordnung.
Die ROSE - Die Rose, das Symbol, der sich ewig neu entfaltenden Welt. Ein unermüdliches und ständiges erleben der Kraft und Schönheit. Ihre fünf Blütenblätter stehen für die fünf Elemente: Feuer, Erde. Luft, Wasser und Ki
DIE SIEBEN TUGENDEN DER SAMURAI
JIN Güte GI Ehre REI Höflichkeit CHI Weisheit SHIN Aufrichtigkeit CHU Loyalität KOH Pietät
DIE TRINITÄT - Die Heilige Trinität symbolisiert die drei Dimensionen von Ort, Zeit und Raum- oder auch Askö, Union und USI.
DAS WAHRZEICHEN - Der Grazer Uhrturm ist das Wahrzeichen für Graz.
Der PUNKT - Entsprechend ist der Ring mit dem Punktdarin das Symbol, das in der Astrologie die Sonne, in der Alchemie das Gold, bei den Rosenkreuzern des 18 Jhdts. dann sogar die Kaisermacht bedeutet - das Bild der schöpferischen Kraft in der Mitte, die allem in ihrer Umgebung erst den Sinn gibt.

§1. Name und Sitz des Vereines

Der Verein führt den Namen ASKÖ-AIKIDO-KLUB-GRAZ
hat seinen Sitz in GRAZ
und erstreckt seine Tätigkeit auf GRAZ und Umgebung
Der Verein ist Mitglied der ASKÖ und des Mutokukai Europe
ZVR-Zahl 022726153

Zweck

Der Zweck des Vereines ist die Pflege des AIKIDO-SPORTES, sowie der Leibesübungen auf volkstümlicher Grundlage als Mittel der körperlichen und geistigen Bildung seiner Mitglieder. Der Verein ist in allen seinen Organen ein gemeinnütziger.

Diesen Zweck sucht der Verein zu erreichen:

  • durch Veranstaltungen von Versammlungen und Vorträgen über Themen der Leibesübungen und allgemein bildenden Inhalts
  • durch Veranstaltungen von Sportwettkämpfen, Festen und geselligen Zusammenkünften, zu welchen erforderlichenfalls die behördliche Bewilligung eingeholt wird
  • durch Anlegung einer Bibliothek und Haltung von Zeitschriften
  • durch Verbindung mit Vereinen gleicher Tendenz zwecks gegenseitiger Betreuung ihrer Mitglieder

Mutokukai Europa

MUTOKUKAI is based on laziness ..... and, just for information but nobody believes me:

Mutokukai ist eine unbürokratische Strukturunbürokratische, die dezentralisiert als Austauschnetz organisiert ist.

Jeder nationale Zweig genießt dort eine vollständige Selbstverwaltung, um sich frei an die Bedingungen und den örtlichen Partikularismus anpassen zu können. (Es ist, zum Beispiel, offensichtlich, daß die französischen Verwaltungsprobleme nur die Franzosen betreffen).

Die technische Leitung wird durch ein von den Gründern hinzugewählten Komitee gewährleistet. Da Mutokukaï kein Verbund ist und auch nicht vorhat ein solcher zu werden, behalten wir uns das Recht vor, ALLE unsere Mitglieder zu wählen welche, ohne Unterschied, von Dojos , Vereinigungen von Dojos oder Einzelmitglieder sein können. Die Mitgliedschaft schließt keine Teilnahme an föderalen Organisationen oder anderen aus. Mutokukai ist unpolitisch und hat nicht als Objektif, mit den Verbänden in Konkurrenz zu treten.

Die Verbände sind Verwaltungsorganismen, welche sich um die Organisation der Ausübung von Sport und mit der Vertretung der Sportler beim Ministerium für Sport oder ihr Äquivalent kümmern; Olympisches Komitee u.s.w.... Sie sind, in Frankreich, vom Ministerium delegiert, um die Prüfungen von Dan Graden und Staatsdiplomen zu organisieren. Es ist nicht in unserer Absicht, uns in irgendeiner Form einzumischen.

Mutokukai geht davon aus, daß Sport (sein Rahmen, sein Geist und seine Ziele) keinen Platz in der Ausübung von Aikido und der traditionellen martialischen Kunst hat. Mutokukaï betrachetet die Ausübung von Aikido (obwohl auch sie auf körperliches Training beruht) einfach nicht als eine sportliche Tätigkeit. Wir preisen eine traditionelle Praxis an, basiert auf der Übergabe der Kunst von Tamura Nobuyoshi Shihan, angereichert mit Zugaben zahlreicher anderer Meister, alles Schüler des Gründers. Sie dreht dem Sportministerium wissentlich den Rücken und sieht sich als kulturell und spirituel. Lassen wir den Sport an seinem Platz.

Wir haben einen zentralen Dojo in Arenys de Munt im Norden von Barcelona im spanischem Katalonien eröffnet, welcher, außer dem 500qm grossen Dojo (400qm Tatamis), demnächst auch mit einem Zentrum für die Praktikanten mit der Möglichkeit eines Langzeitaufenthaltes versehen wird.
Mutokukai ist in Erwartung offizieller Anerkennung des Aikikai.

Yamada Yoshimitsu Shihan ist der Fachberater, Malcolm Tiki Shewan und Stéphane Benedetti sind die technischen Direktoren und Gründer.

Dem Verein beitreten

Um dem Verein beizutreten ladet euch einfach folgendes PDF-Dokument herunter, füllt es aus und bringt es bei einem der Trainings einfach mit.

Hier für Aikido-Kids'nTeens: PDF-Dokument

Und hier gibts noch eine interessante Bücher Liste, für alle die sich mehr mit dem Thema Aikido beschäftigen wollen.

Reset